LIGHT SOURCES & SCATTERINGS

24.06.–10.09.21

Die erfolgreiche Kooperation zwischen der Energie AG und dem OÖ Kulturquartier wird auch heuer weiter geführt.

F: Anton Kehrer, Installationsansicht
Energie AG - Kulturhauptstadt Linz 09

Lichtquellen und Abstrahlungen sind diesmal die thematische Klammer für die Außenstelle des HÖHENRAUSCH – Wie im Paradies. Die Konzernzentrale der Energie AG OÖ wird von drei oberösterreichischen Künstler:innen als Ausstellungsort bespielt: Während sich Raphaela Riepls Lichtkörper zeichenhaft durch das Foyer des PowerTowers ziehen, fängt Anton Kehrer die abgestrahlte Energie des Lichts fotografisch ein. Der Audio-Künstler Wolfgang Doringer verwandelt das Dach und das Stiegenhaus in ein Vogelparadies und nutzt Sonnenlicht als Energiequelle.

Raphaela Riepls Installation nimmt Bezug auf den Raum, der durch Transparenz und die glänzenden Oberflächen des Foyers geprägt ist. Wie Zeichnungen aus Licht schweben Neonelemente und Stoffe im Foyer. Die lachsrosa und blauen Spiegelungen am Boden erinnern an Unterwasserwelten wie Korallenriffe.
Der meist werblich genutzte Leuchtkasten wird von der Künstlerin dekonstruiert und als reines Lichtobjekt bespielt.

raphaelariepl.com

Lichtquellen des öffentlichen Raums aber auch Lichtinstallationen anderer Künstler:innen dienen Anton Kehrer als fotografisches Motiv, so auch in der 4-teiligen Fotoserie welche 2018 entstand und Details einer Neonarbeit von Raphaela Riepl zeigt. Die für die Leuchtkästen konzipierten Arbeiten sind im Atelier entstanden, wobei farbige Glasplatttten auf einem Leuchttisch übereinander geschichtet und abgelichtet werden. Die so entstandenen reduzierten Bildlösungen changieren zwischen Fotografie und Malerei.
Die Glaswände zum Innenhof des Gebäudes werden in das Farb- und Raumkonzept miteinbezogen und mit farbigen Folien belegt.

antonkehrer.com

Foto: Fadi Dorninger

Eine 12-Kanal Soundinstallation mit künstlichen Vögeln von Wolfgang Dorninger führt über die gesamten 20 Stockwerke des Stiegenhauses und hoch auf das Dach. Am Dach des Gebäudes präsentiert er gemeinsam mit Ralf Schreiber, Uwe Schüler und der Lehrwerkstätte eine Sound Installation. Aus elektronischen Bauteilen wurden von den Lehrlingen Solarbörds gebastelt - diese reagieren auf das Sonnenlicht und bringen den Power Tower zum Klingen.

dorninger.servus.at

kuratiert von Reinhard Gattinger, Genoveva Rückert und Maria Venzl.

ENERGIE AG OÖ
Böhmerwaldstraße 3
4020 Linz
ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo-Fr (werktags) 9:00 – 16:00
Von außen ist die Ausstellung täglich von 9:00 – 22:00 Uhr zu sehen.

 

EINTRITT FREI

Vom künstlerisch bespielten Foyer geht es auch diesmal für geführte BesucherInnen auf das 74 Meter hohe Dach des Power Towers.

Die Führungen finden nur mit Anmeldung am
8.7. / 15.7. / 5.8. / 10.8. / 26.8. / 2.9 / 9.9 statt.
Die tägliche Ausstellungsdauer ist 9.00 - 19.00 Uhr.
(Änderungen vorbehalten)

ANMELDUNG unter 0732.7720-52501