7) Jeanette Ehlers

Jeanette Ehlers /DK

ATLANTIC (ENDLESS ROW 1–3), 2009

Fotodruck, je 160 x 320 cm

Spiegelungen auf der Wasseroberfläche lassen einzelne Personen erkennen, die gerade in einer „endlosen Reihe“ das Wasser überqueren. Doch wo sind die Menschen selbst? Sind sie untergegangen? Verschwunden? Konnten sie das andere Ufer erreichen? Das Wasser, das der Mensch für sich zu nutzen sucht, vergisst nicht, es ist ein Ort als Speicher von Geschichten. Atlantic (endless row 1–3) erinnert an die Bemühungen der Menschen, Wassergrenzen zu überwinden, um bessere Lebensmöglichkeiten – Überlebensmöglichkeiten – zu erringen. Die Abwesenheit im Bild steht hier für den Verlust – der Heimat, des Lebens, der Freiheit – der damit einhergeht.

Die dänische Künstlerin Jeannette Ehlers hat westindische Wurzeln. Mit ihren dokumentarischen und digital manipulierten Fotografien, Videos und Performances stellt sie historische Themen, Themen der Freiheit, der Verantwortlichkeit und menschlicher Beziehungen zur Diskussion, vor allem aber beschäftigt sie sich mit der vergessenen Geschichte der Kolonialzeit Dänemarks, dessen Reichtum auf dem transatlantischen Handel mit Zucker, Rum und Menschen fundiert – ein dunkles Kapitel der Geschichte, das bis heute die Realität bestimmt.

*1973, lebt und arbeitet in Kopenhagen/DK

www.jeannetteehlers.dk

Location: OÖ Kulturquartier (7)


6) Leo Schatzl 8) Nelo Akamatsu