22) Mohau Modisakeng

Mohau Modisakeng /ZA

PASSAGE, 2017

Dreikanal Video-Installation, 18'49"

Courtesy: the artist & WHATIFTHEWORLD & Ron Mandos

Das Drei-Kanal-Video Passage ist eine Meditation über den Zerfall afrikanischer Identität durch die Sklaverei. In jedem der drei Videos ist eine Person mit einem „Gepäckstück“ in einem Boot zu sehen: eine Frau mit einem Falken am Arm, ein junger Mann mit Filzhut und eine Frau, eingehüllt in eine Basotho-Decke. Während der Blick der PassagierInnen in den Himmel gerichtet ist, beginnen sich ihre Körper in Gesten zwischen Überlebenskampf und Resignation zu winden. Das Wasser schwappt über und erfasst die Boote, wobei unklar bleibt, ob sie gerade aus dem Wasser auftauchen oder darin untergehen. Ebbe und Flut stehen in Passage für Leben spendend und Tod bringend – eine Metapher für all jene, die von oder nach Südafrika kamen – als von den Kolonialmächten zwangs-rekrutierte Soldaten, SklavInnen, Arbeitskräfte, Staatenlose.

www.mohaumodisakengstudio.com

Location: OÖ Kulturquartier (22)


21) Steinbrener / Dempf & Huber 23) Lukas Marxt